Wie löscht man alte Windows 10 Update Dateien?

Durch das Entfernen oder Löschen von alten Windows-Update Dateien schafft freien Speicherplatz auf dem Systemlaufwerk. Dadurch wird auch der PC beschleunigt. Egal, ob automatische Updates oder manuell – bei jedem Update werden Dateien auf dem Systemlaufwerk zwischengespeichert. Diese müssen entweder manuell oder durch ein Drittanbieter-Tool gelöscht werden. Die in Windows eingebaute Datenträgerbereinigung eignet sich hervorragend, um temporäre Dateien zu löschen, aber um Windows-Update Dateien zu löschen, nutzt man am besten Windows Update selbst.

Glücklicherweise funktioniert das Löschen der Dateien auf allen modernen Windows-Versionen – also Windows 7, Windows 8.1 und Windows 10 – gleich.

Windows-Update Dateien löschen

Es gibt zwei Wege, um Windows 10 Update Dateien zu löschen. Der Erste ist über Windows-Update selbst Windows-Update Dateien zu löschen. Der zweite Weg ist die Windows 10 Datenträgerbereinigung.

Mithilfe der folgenden schrittweisen Anleitungen kannst du Windows-Update Aktualisierungsdateien, temporäre Dateien und andere temporäre Dateien löschen.

Windows-Update Dateien und temporäre Daten löschen

Dies ist die erste Methode um Windows-Update Dateien und andere temporäre Dateien zu löschen.

  1. Öffne den Explorer (Mein PC oder Computer). Mache dann einen Rechtsklick auf deine Systempartition und wähle Eigenschaften. Das Systemlaufwerk ist jenes, auf der dein Windows installiert ist. Meist heißt sie „Lokaler Datenträger (C:)“.
  2. Unter Eigenschaften klickst du auf den Button Datenträgerbereinigung. Dies öffnet die Datenträgerbereinigung.
  3. Wähle in der Liste bei Datenträgerbereinigung alle Punkte in der Liste aus. Wenn du alle Punkte ausgewählt hast, klick auf „Systemdateien bereinigen“.
  4. Wähle erneut alle Listenelemente aus und klicke auf „Ok“.
  5. Falls du alle Wiederherstellungspunkte und Schattenkopien löschen willst, wechsle zu dem Reiter „Mehr Optionen“. (Diese Option löscht alle Wiederherstellungspunkte!)
  6. In dem Reiten „Mehr Optionen“ kannst du dann auf „Aufräumen“ klicken um alle Wiederherstellungspunkte und Schattenkopien zu löschen.
  7. Bestätige den Dialog mit dem Button „Dateien löschen“.
  8. Jetzt sind alle Update-Dateien und sonstige temporäre Dateien gelöscht. Du kannst nun alle Fenster schließen.

Das war’s! Um weiteren Speicherplatz zu räumen, kannst du die untenstehenden Tipps lesen.

Alte Updates deinstallieren

Mithilfe dieser Methode kannst du alte Windows-Updates löschen. Dies ist eigentlich nicht empfohlen – du solltest es nur machen, wenn du keine andere Möglichkeit hast, um Speicherplatz freizumachen.

  1. Öffne Ausführen durch die Tastenkombination „Windows + R“ und gib „appwiz.cpl“ ein um Programme und Funktionen zu starten.
  2. Klicke auf „Installierte Updates anzeigen“ um die aktuell installierten Updates anzuzeigen.
  3. Wähle ein Update aus und klicke auf „Deinstallieren“ um es zu löschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.