Was ist das Standard-Passwort für Kali Linux?

Wie lautet der Kali Linux Benutzername und das Passwort nach der Installation? Das ist eine Frage, die oft gestellt wird. Niemand kennt den standardmäßigen Kali Linux-Benutzernamen und das Passwort nach der Erstinstallation. Während der Installation ermöglicht Kali Linux es Benutzern, ein Passwort für den Root-Benutzer zu konfigurieren. Sollten Sie sich jedoch dafür entscheiden, stattdessen das Live-Image zu booten, werden die i386, amd64, VMWare und ARM-Images mit dem Standardbenutzernamen „root“ und dem Passwort „toor“ konfiguriert, ohne die Anführungszeichen.

Microsoft SQL Server TCP- und UDP-Ports

SQL Server hat sich von einer einfachen relationalen Datenbankengine zu einer multifunktionalen Datenplattform auf Unternehmensebene entwickelt. Die Subsysteme und Funktionen, die Microsoft zu SQL Server hinzugefügt hat und weiterhin hinzufügt, haben die von der Plattform verwendeten Netzwerkverbindungen deutlich erhöht. Manchmal ist es schwierig herauszufinden, welche Firewall-Ports für jede SQL Server-Funktion geöffnet werden müssen. Um dir zu helfen, hier eine Liste der häufig verwendeten SQL Server Netzwerk-Ports. weiterlesen

Wie löscht man alte Windows 10 Update Dateien?

Durch das Entfernen oder Löschen von alten Windows-Update Dateien schafft freien Speicherplatz auf dem Systemlaufwerk. Dadurch wird auch der PC beschleunigt. Egal, ob automatische Updates oder manuell – bei jedem Update werden Dateien auf dem Systemlaufwerk zwischengespeichert. Diese müssen entweder manuell oder durch ein Drittanbieter-Tool gelöscht werden. Die in Windows eingebaute Datenträgerbereinigung eignet sich hervorragend, um temporäre Dateien zu löschen, aber um Windows-Update Dateien zu löschen, nutzt man am besten Windows Update selbst.

Glücklicherweise funktioniert das Löschen der Dateien auf allen modernen Windows-Versionen – also Windows 7, Windows 8.1 und Windows 10 – gleich. weiterlesen

Diskpart Anleitung – Partitionen erstellen

Einleitung

diskpart.exe ist ein in Windows integriertes Programm, um Festplatten, Partitionen und Volumes über die Kommandozeile zu verwalten. Man kann es entweder von Hand über cmd.exe oder mithilfe von Skripten aufrufen. diskmgmt.msc ist das grafische Äquivalent zu DiskPart.

Einsatzzwecke

Wozu wird DiskPart eigentlich benutzt? Es gibt viele Aufgaben, die man damit erledigen kann.

Daten auf  defekten bzw. korrupten USB-Sticks, SD-Karten oder externe Festplatten können wiederhergestellt werden. Vielleicht möchte man aber auch einfach einen bootbaren USB-Stick erstellen, um Windows neu zu installieren. Oder man möchte einfach nur etwas automatisieren.

weiterlesen