Diskpart Anleitung – Partitionen erstellen

Einleitung

diskpart.exe ist ein in Windows integriertes Programm, um Festplatten, Partitionen und Volumes über die Kommandozeile zu verwalten. Man kann es entweder von Hand über cmd.exe oder mithilfe von Skripten aufrufen. diskmgmt.msc ist das grafische Äquivalent zu DiskPart.

Einsatzzwecke

Wozu wird DiskPart eigentlich benutzt? Es gibt viele Aufgaben, die man damit erledigen kann.

Daten auf  defekten bzw. korrupten USB-Sticks, SD-Karten oder externe Festplatten können wiederhergestellt werden. Vielleicht möchte man aber auch einfach einen bootbaren USB-Stick erstellen, um Windows neu zu installieren. Oder man möchte einfach nur etwas automatisieren.

DiskPart öffnen

Am Einfachsten kann man DiskPart über das Startmenü aufrufen. Dazu einfach das Startmenü aufrufen und „diskpart.exe“ eingeben.

DiskPart öffnen unter Windows 10
DiskPart unter Windows 10 starten

Da Administratorrechte benötigt werden, fragt Windows kurz nach, ob das in Ordnung ist. Das kann man ohne schlechtes Gewissen mit „Ja“ bestätigen.

Grundlagen

Im Grunde genommen gibt es zwei Befehle, die man beherrschen muss, um DiskPart zu bedienen; list und select. Wenn man mal nicht weiter weiß oder einen Befehl vergessen hat, hilft help weiter.

Befehl „diskpart list“

Mithilfe des Befehls list kann man entweder alle Festplatten, Partitionen oder Volumes anzeigen.

In diskpart.exe benutzt man dazu folgende Befehle:

list disk
list partition
list volume

In der ersten Spalte jedes list-Befehls steht die Nummer (auch Id genannt) des zurückgegebenen Objekts.

Befehl „diskpart select“

Ein weiterer wichtiger Befehl ist select. Ein wichtiges Konzept bei DiskPart ist der sogenannte Fokus. Sobald man ein Objekt, also eine Festplatte, Partition oder ein Volume, im Fokus hat, gelten alle weiteren Befehle für dieses Objekt.

Falls man zum Beispiel die Festplatte mit der Id 1 auswählen möchte, gibt man diesen Befehl ein:

select disk 1

Befehl „diskpart help“

Falls man mal Hilfe benötigt, benutzt man einfach help. Man kann es entweder eigenständig aufrufen, um alle Befehle mit kurzem Hilfetext anzuzeigen, oder man kann es mit anderen Befehlen kombinieren, wie zum Beispiel list help:

DiskPart List Help

Partition erstellen

Um eine Partition zu erstellen, muss man zunächst eine Festplatte auswählen:

DISKPART> list disk

  Datentr ###  Status      Größe    Frei     Dyn  GPT
  --------  ----------  -------  -------  ---  ---
       0    Online        60 GB      0 B
       1    Online        50 GB      0 B
       2    Online        20 GB      0 B
       3    Online      5120 MB  5117 MB

DISKPART> select disk 3

Datenträger 3 ist jetzt der gewählte Datenträger.

Mittels clean entfernt man alle möglicherweise vorhandenen Spuren von vorherigen Partitionen oder Volumes:

DISKPART> clean

Der Datenträger wurde bereinigt.

Jetzt erstellt man die tatsächliche Partition:

DISKPART> create partition primary

Die angegebene Partition wurde erfolgreich erstellt.

Nun markieren wir sie noch als aktiv, damit das BIOS sieht, dass es eine gültige Systempartition ist:

DISKPART> active

Die aktuelle Partition wurde als aktiv markiert.

Jetzt kann man noch die Partition als NTFS formatieren, falls gewünscht:

DISKPART> format fs=ntfs quick

100 Prozent bearbeitet

DiskPart hat das Volume erfolgreich formatiert.

Zuletzt kann man noch einen Laufwerksbuchstaben zuweisen:

DISKPART> assign letter=h

Der Laufwerkbuchstabe oder der Bereitstellungspunkt wurde zugewiesen.

Nun ist die Partition erstellt, als NTFS formatiert und als Laufwerk H: benutzbar.

DiskPart Partition erstellen

Partition erweitern

Eine Partition zu erweitern funktioniert ähnlich wie das Erstellen einer Partition. Zunächst wählt man wieder eine Festplatte aus:

DISKPART> list disk

Datentr ### Status Größe Frei Dyn GPT
-------- ---------- ------- ------- --- ---
0 Online 60 GB 0 B
1 Online 50 GB 0 B
2 Online 20 GB 0 B
3 Online 5120 MB 0 B

DISKPART> select disk 3

Datenträger 3 ist jetzt der gewählte Datenträger.

Nun listet man alle vorhandenen Partitionen auf und wählt die zu löschende Partition:

DISKPART> list partition

Partition ### Typ Größe Offset
------------- ---------------- ------- -------
Partition 1 Primär 5118 MB 1024 KB

DISKPART> select partition 1

Partition 1 ist jetzt die gewählte Partition.

Nun kann man mittels delete partition die ausgewählte Partition löschen:

DISKPART> delete partition

Die gewählte Partition wurde erfolgreich gelöscht.

Diskpart Befehlsliste

Die Liste der Unterbefehle für Diskpart ist unten aufgeführt. Einige Befehle sind unter Windows XP nicht verfügbar und werden mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet.

Active

Markiert die ausgewählte Partition als aktiv.

Add

Fügt eine Spiegelung zu einem einfachen Volume hinzu.

Assign

Weist einen Laufwerksbuchstaben oder einen Mountpunkt zu einem Volume zu.

Attributes

Verändert Volume- oder Disk-Attribute. *

Attach

Hängt ein virtuelles Festplattenabbild an. *

Automount

Aktiviert und deaktiviert das automatische Mounting von einfachen Volumes. *

Break

Entfernt eine Spiegelung.

Clean

Löscht die Konfiguration, bzw. alle Informationen, einer Disk.

Compact

Versucht die verwendete Größe einer Datei zu reduzieren. *

Convert

Konvertiert zwischen verschiedenen Festplattenformaten.

Create

Erstellt ein Volume, eine Partition oder eine virtuelle Festplatte. (Virtuelle Festplatten sind unter Windows XP nicht verfügbar.)

Delete

Löscht ein Objekt.

Detail

Gibt weitere Informationen zu einem Objekt aus.

Detach

Trennt eine virtuelle Festplattendatei. *

Exit

Mit diesem Befehl schließt man DiskPart.

Extend

Erweitert ein Volume.

Expand

Erweitert die maximale Größe einer virtuellen Festplatte. *

Filesystems

Gibt alle unterstützten Dateisysteme eines Volumes aus. *

Format

Formatiert das Volume oder die Partition. *

Gpt

Weist Attribute zu der ausgewählte GPT-Partition zu. *

Help

Gibt die Hilfe aus.

Import

Importiert eine Diskgruppe.

Inactive

Markiert die ausgewählte Partition als inaktiv.

List

Gibt eine Liste von Objekten aus.

Merge

Führt eine Child-Disk mit ihrer Parent-Disk zusammen. *

Online

Markiert ein Objekt online, was gerade als offline markiert ist.

Offline

Markiert ein Objekt offline, was gerade als online markiert ist.

Rem

Dieser Befehl tut nichts. Er wird zum auskommentieren von DiskPart-Skripten benutzt.

Remove

Entfernt einen Laufwerksbuchstaben.

Repair

Repariert ein RAID 5 Volume, bei dem eine Festplatte ausgefallen ist.

Rescan

Scannt nach neuen Festplatten und Volumes auf dem Computer.

Select

Markiert ein Objekt als ausgewählt.

Setid

Ändert den Partitionstypen. *

Shrink

Verringert die Größe des ausgewählten Volumes. *

Uniqueid

Setzt oder zeigt den GUID Partition Table (GPT) Identifier oder die Master Boot Record (MBR) Signatur einer Festplatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.